Für nichtstechende Solitärbienen/Wespen

    a) 2900 Nistlöcher in den Bienensteinen!

b) 3600 Nistlöcher in den Bambusröhrchen, Reedröhrchen und Pappröhren  

    und in den vier Kindergarten - Eichenblöcken.

Für Florfliegen

Ein Modul - Sie mögen rot!

Für Hummeln

Zwei Module - Sie mögen Bunt zur Orientierung!

Für Erdbienen/Wespen

Zwei Lehmecken!

Ein Sandgemischhügel unten!

Mit Karl-Heinz Fuldner zusammen konnten wir am 06. das große Modul  einbauen.

Heute am 08.11.2019 wurde das Hotel mit den Lehmecken aus der Bad Sobernheimer Lehmgrube fertiggestellt.

Ich bedanke mich bei den Naturschutzbehörden - Obere(SGD-Koblenz) Untere KH, bei den städtischen Arbeitern, dem Sobernheimer Föster Herr Steines, den vier Sobernheimer Kindergärten, unserer Künstlerin Gudrun Klein und bei  “Allen” die mich beraten und mir in den letzten 4 Monaten unter die Arme gegriffen haben.

Nicht eingebaut wurden sogenannte unsinnige Platzhalter, in die sich höchstens mal

 ein Insekt verirrt. Wie Tannenzapfen, Keramikscherben, Stroh-Heubündel,

 Vierkantlochsteine,usw.

Auch auf Stirnholz mit Bohrungen wurde wegen der normalen Rißgefahr

(Vernichtung der Brut durch Bakterien) ganz verzichtet.

RoMo

Keine Angst!

LE 01
LE 02
Presse 01

Das schrieb die Presse Rhein-Zeitung -Bad Sobernheim  am 9. November 2019

Alle Module1

Das Nützling/Insektenhotel ist fertig!

Es wurden Bienenfreundliche Sträucher gepflanzt

und ein Streifen mit Rosenbüschen gesetzt.

Wir warten auf die Bewohner!

Als Ergänzung wird noch ein Hügel mit Nahewacken

und ein kleiner Bereich mit  Todholz hinzugefügt.

Zum Insektenparadies fehlt noch:

 1) ein kleiner  Altholzhaufen

 2) ein kleiner Steinlaufen

 3) eine kleine Wasserstelle

Die Lehmecken mit Erdbienenlöchern  sind aus der Bad Sobernheimer Lehmkaude!

 

Der Frühling naht mit großen Schritten:

Am Mittwoch (87) und Donnerstag (121) Kraniche sind gegen 16:00 Uhr über Bad

Sobernheim mit lauten Tönen nach Norden gezogen..

              Am 16. flogen 6 Kraniche über den Domberg Richtung Norden.

DSC07277

Der letzte Sturm hat im Schutzgebiet leider zwischen den Flachwasserteichen 10 Kiefern gefällt!

DSC07262
DSC07269
DSC07265

Den Flachwasserteichen ist nichts

geschehen!

 

DSC07305

Irene Gellweiler läßt

das “Gesundete”

Habichtmännchen

in die Freiheit fliegen.

DSC07301

Ein Kernbeißer war

gegen eine “Vogelanflug”

gesicherte Scheibe

gedonnert.. Nach

einer Stunde im vor

“Katzen sicheren Käfig”,

hatte er sich wieder

erholt und konnte

freigelassen werden.

RoMo

Die ersten Amphibien laufen schon seit 16.02.2020. Die Gräben für die Fangzäune sind gezogen.

Siehe Seite Amphibien!

DSC07261

Bericht über Amphibientunnel siehe Seite: Presse!

K800_Amphis 2019 006 FS INKA

K-H. Fuldner

fledermaus_0004
NABU_Logo_invers_4c

 Naturschutz
 Artenschutz
 Biotopschutz
 Umweltschutz

logo_nabu_www_nabu_de
verkleinert

Bad Sobernheim

K1024_Eingescannt mit 22.11.2012 11-45-1-1
eule_0037
Scan_20151124_112226 freigestellt

 

www.nabubadsobernheim.info    

+49 6751 94566

Herzlich willkommen bei der NABU-Gr. Sobernheim e.V. 1995.

animierte-telefon-bilder-25
animierte-email-bilder-101
Schwalben willkommen Schild1

Siehe Aktionen

Verantwortlich

Rolf Model

06751 94566

Pferdsfelder Str.11

55566

Bad Sobernheim

romoso@t-online.de

www.NABU.de

WWW.NABU-RLP.de

Namen und Adressen sind der NABU-Gruppe bekannt. Sie können nur unter ausdrücklicher Zustimmung veröffentlicht werden!

Stand 24.02.2020

nabubadsobernheim@t-online.de

NABU-Bad-Sobernheim@NABU-RLP.de,