Amphibien-Flachteichprojekt Firma Hevert Arzneimittel

Im Jahr (2013) zur Weihnachtszeit erhielten wir von der Firma Hevert Arzneimittel eine Spende in der Höhe von 1000,00 Euro. Wir haben beschlossen die Summe für den Bau von Flachwasserteichen für besondere, seltene heimische Amphibienarten zu nutzen.

Im Schutzgebiet “Peschet” sollten im hinteren Bereich die Teiche an einer besonderen gut sonnenbe-scheinten Stelle entstehen. Als planende Fachleute für diese Aufgabe stellten sich Ralf Scheuermeyer und Oswald Walg zur Verfügung.

In den hinteren Schütthängen gibt es Unken, Geburtshelfer- und Wechselkröten. Diese benötigen spezielle Laichmöglichkeiten, welche auch nach einiger Zeit austrocknen können. Die Flachwasserbereiche müssen möglichst ohne Pflanzenbewuchs sein, da diese wieder als Ablageplätze für Libellen dienen und deren Larven in Bezug auf Kaulquappen sehr verfressen sind.

Der vorhandene See wird von tausenden von Erdkröten, Grün- und Grasfröschen als Laichgewässer benutzt. Dies führt dazu, dass die seltenen Arten nur schwer hochkommen.

logo-hevert_de-7be49a70-1
DSCF3784 Lauerburg

Am 26.11.2013 stellten wir Frau A. Lauerburg von der Fa. Hevert das geplante Projekt vor Ort im Schutzgebiet vor.

Die Arbeit beginnt mit der Rodung von Gehölz im hinteren  Bereich.

IMG_4378

Ralf , sein Bruder und dessen Kinder haben hier stark gewirkt.

DSC03753
DSC03754
DSC03755
DSC03757
DSC03762

Die beiden hinteren Becken .

Nur mit dem Bagger konnten die schweren Betonstücke im Splitt weggeräumt werden.

Der Teich im Mittelbereich.

Lage und Formen sind schon erkennbar!

DSC03775
DSC03783
IMG_5639
IMG_5655
IMG_5652
DSC03896-1
IMG_5731
IMG_5736
DSC03929
DSC03931
DSC03934
DSC03945
IMG_5774
IMG_5771
IMG_5854
DSC04196
DSC04201

Das Schutzflies wird eingebaut.

Die EPDM-Folie wird aufgelegt.

Eigentlich wollten wir die Teiche ohne Folie mit Basaltsand verdichten. Dies war aber bei dem klüftigen Untergrund nicht möglich.

Und jetzt noch ein paar Tönnchen Basaltsand.

Viel Steine gab`s und wenig Erde.

Wurde doch super in die Landschaft integriert!

Das muss als Teichgrund noch eingebracht werden.

Regenwasser gibt es in großen Mengen!

Vier Stunden dauerte es mit dem Bobkat den Basaltsand herbeizufahren. Leider hat das vielen Spuren hinterlassen.

Es ist geschafft, Ralf freut sich!

Herbststimmung an der fertigen Laichbiotopen. Jetzt müssen nur noch die seltenen Amphibien zur nächsten Laichperiode kommen. Wir denken, das wird ein spannendes Frühjahr 2015 werden.

Zum Abschluss nochmal ein herzliches Dankeschön an den Sponser “ die Firma Hevert Arzneimittel “ und die vielen Helfer für die geleisteten Arbeiten.

Wir denken die Anlagen können sich sehen lassen und hoffen dass die lieben Tierchen das auch durch besonderst viel Nachwuchs honorieren!!!!!!!

Anabel, Karl-Heinz und Ralf bei der Kontrolle!

Gut gemacht Ralf!

2-1
119 Kreuzkröte
i2565--1x-1-11

Und das ALLES für:

IMG_6285
IMG_6233
IMG_6232

31.12.2014

Hier muss der Ein- und Ausflugkorridor für Vögel geschaffen werden!

Wir warten auf den Frühling!

Am 22.04.2015 war die Firma Hevert zu Gast im Schutzgebiet.

DSC_0030
DSC_0001
DSC_0019
DSC_0033
DSC08188
IMG_0350
DSC_3680
DSCF5208

Herbst 2015

Unsere Unken 2015

2016 Die Unken sind wieder da!

fledermaus_0004
NABU_Logo_invers_4c

Bis  01.08.. 2017

 Naturschutz
 Artenschutz
 Biotopschutz
 Umweltschutz

www_clipart-kiste_de_062
logo_nabu_www_nabu_de
verkleinert

Bad Sobernheim

K1024_Eingescannt mit 22.11.2012 11-45-1-1
eule_0037
Scan_20151124_112226 freigestellt

 

 

+49 6751 94566

Herzlich willkommen bei der NABU-Gruppe Sobernheim e.V..

animierte-telefon-bilder-25
animierte-email-bilder-101
home

Vogel
Webcams

newsletter @vivara.de

Waldkauz, Schleiereule,Steinkauz, Weißstorch, Wanderfalk,Kohlmeise
Eisvogel, Mauersegler Fischreiher

Schwalben willkommen Schild1